Alt-Text

Über den Autor

Michael ist Geschäftsführer von elato und SEO-Experte mit über neun Jahren SEO-Erfahrung in KMU und großen Konzernen. Er ist spezialisiert auf Performance-SEO und teilt sein Wissen regelmäßig online hier im Glossar auf elato.media oder in Workshops. Unter seiner Leitung wurden mehr als 150 nationale und internationale Projekte erfolgreich umgesetzt und innovative Ansätze zur Verbesserung der Online-Sichtbarkeit entwickelt.

Michael Posdnikow

CEO, elato.

 

Inhaltsverzeichnis

Definition und ‌Bedeutung⁢ von Alt-Text

Die ⁣ ist in der Welt der Suchmaschinenoptimierung (SEO) von‍ großer ‌Relevanz. Alt-Text, kurz ​für‌ Alternativtext, ist ein wesentlicher Bestandteil von HTML, ⁢der verwendet wird, um den Inhalt und die ‍Funktion eines Bildes auf einer Webseite ⁢zu beschreiben. Diese Textbeschreibungen erscheinen ‍in ⁣Fällen, in ⁣denen ‍das Bild‌ aus technischen Gründen nicht ​angezeigt werden kann, und bieten ​somit ⁤Nutzern ‍wertvolle Informationen.

Alt-Text ⁣ spielt ⁤eine entscheidende Rolle für die ⁣Barrierefreiheit von Webseiten. Screenreader, die von sehbehinderten‌ Nutzern verwendet werden, nutzen diesen Text, um den Inhalt von Bildern​ zu erklären, was die Webseite zugänglicher und inklusiver macht. ⁤Darüber hinaus tragen gut formulierte Alt-Texte zur Verbesserung der SEO bei, indem sie den Suchmaschinen zusätzliche ‍Kontextinformationen‍ liefern, die zur besseren Indexierung und Auffindbarkeit der Webseite beitragen‍ können.

Ein effektiver Alt-Text ⁢ sollte ​präzise und beschreibend sein, relevante Schlüsselwörter enthalten und⁣ dabei ⁤immer die Benutzererfahrung ⁤im Fokus behalten. Es ist‍ wichtig, ⁢übermäßiges Keyword-Stuffing zu vermeiden, ⁢da ⁣dies nicht‌ nur‌ die Lesbarkeit ⁣und Authentizität ‍mindert, sondern auch von⁣ Suchmaschinen als ​negativ bewertet werden kann.⁤ Stattdessen‍ sollte der Alt-Text den Inhalt des ⁣Bildes‌ genau ​und ⁤knapp beschreiben, ⁤um sowohl den Nutzern als auch⁤ den Suchmaschinen klare, nützliche​ Informationen⁢ zu bieten.

Rechtliche Anforderungen‌ und Barrierefreiheit

spielen ​eine zentrale Rolle bei der ⁣Erstellung von Alt-Texten. In ⁤vielen Ländern ​gibt es ⁣gesetzliche⁤ Vorschriften, die die Barrierefreiheit von digitalen Inhalten regeln. In Deutschland beispielsweise ⁤verpflichtet das Behindertengleichstellungsgesetz (BGG) in Verbindung mit der Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung​ (BITV) öffentliche Stellen⁤ des Bundes dazu, ihre Websites⁣ und⁤ mobilen Anwendungen‌ barrierefrei⁣ zu gestalten. Dies umfasst auch die Bereitstellung von⁣ Alt-Texten⁢ für Bilder,⁣ um Menschen ‌mit Sehbehinderungen den Zugang zu visuellen Informationen zu ermöglichen.‌

Ein weiterer⁤ wichtiger Aspekt‍ ist die Einhaltung​ der internationalen‌ Web Content Accessibility Guidelines‌ (WCAG), die von der Web ⁢Accessibility ⁢Initiative (WAI) des ‌World Wide Web Consortium (W3C) entwickelt wurden. Diese⁢ Richtlinien definieren‌ verschiedene Kriterien‍ für die⁢ Barrierefreiheit und geben detaillierte Empfehlungen zur ‌Erstellung von Alt-Texten. Nach ‌den WCAG sollen Alt-Texte prägnant und aussagekräftig sein und den Inhalt und Zweck ⁤des Bildes⁢ klar beschreiben, ‌ohne unnötige⁣ Informationen⁢ hinzuzufügen.

Das​ Ignorieren dieser rechtlichen und⁢ normativen Anforderungen kann nicht ⁣nur zu‌ rechtlichen ⁢Konsequenzen führen, sondern⁢ auch potenzielle Nutzer ausschließen. Daher ist‌ es von ‌entscheidender ⁣Bedeutung, dass beim Erstellen von Alt-Texten⁣ diese Prinzipien berücksichtigt werden, ⁣um sicherzustellen,​ dass ‌alle‌ Nutzer,‌ unabhängig ‍von ihren körperlichen Fähigkeiten, uneingeschränkt⁤ auf ⁤die Inhalte zugreifen können.

SEO-Vorteile​ von Alt-Text: Best Practices

Alt-Text bietet zahlreiche Vorteile für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) und‌ ist​ eine essenzielle Maßnahme ‍zur ‍Verbesserung ⁣der Sichtbarkeit ⁢deiner Website. Eine der besten Praktiken besteht darin, den Alt-Text präzise und⁢ beschreibend‌ zu gestalten. Anstatt ‌generische Begriffe ‌zu verwenden, sollte⁤ der Alt-Text eine genaue Beschreibung des Bildinhalts⁢ bieten, damit⁤ Suchmaschinen den Kontext besser ​verstehen ⁢können. Dies hilft nicht nur bei‌ der Indexierung‍ der Bilder, sondern verbessert auch die Zugänglichkeit für Nutzer, die auf Screenreader ⁤angewiesen sind. Ein Beispiel ⁣für effektiven Alt-Text wäre: „Mann⁣ in blauem⁤ Hemd, der einen Laptop⁤ benutzt“,⁤ anstatt nur „Laptop“.

Ein weiterer wichtiger‌ Aspekt ist die Integration von relevanten Keywords im Alt-Text. Diese sollten⁢ jedoch organisch und sinnvoll eingebettet werden. Keyword-Stuffing, also‌ das‌ übermäßige Einfügen ‌von Schlüsselwörtern, sollte⁣ vermieden werden, da ‍es sowohl die Nutzererfahrung beeinträchtigt als auch⁢ von Suchmaschinen​ als negativ bewertet werden kann.​ Ein⁣ weiterer Tipp ist, den ‌Alt-Text kurz zu halten‌ und unnötige Wörter wie „Bild von“ oder⁤ „Foto‌ von“ zu⁤ vermeiden, es sei denn,⁣ sie sind notwendig für‌ das Verständnis des Bildes.

Alt-Text spielt auch eine wichtige Rolle bei der ‌Indexierung deiner⁣ Website. Wenn ein Bild aus irgendeinem Grund nicht ⁤geladen werden kann, dient⁤ der Alt-Text als Platzhalter und informiert den⁤ Benutzer, was das Bild darstellen sollte. Dies verbessert nicht nur die‌ Nutzererfahrung,⁣ sondern⁣ zeigt Suchmaschinen auch, dass​ deine‌ Website gut gepflegt ist und sich um⁣ alle Details kümmert. Denk⁢ daran, dass⁢ Alt-Text eine⁣ Chance⁣ ist, die Relevanz und den Kontext deiner Inhalte⁤ sowohl für Suchmaschinen als auch für Benutzer klar ​darzustellen.

Kriterien‍ für einen guten Alt-Text

Ein guter⁣ Alt-Text ⁣sollte⁢ bestimmte Kriterien ⁢erfüllen, um sowohl ​für Nutzer als auch⁣ für⁣ Suchmaschinen von⁤ Nutzen zu ⁢sein.⁢ Erstens, Präzision: ⁤Der Alt-Text muss in wenigen Worten den Inhalt⁤ und‌ die⁤ Funktion des Bildes genau wiedergeben. Er ⁢sollte spezifisch und nicht vage sein. Vermeide beispielsweise allgemeine Beschreibungen wie ‍“Bild“ oder „Foto“. Zweitens, ⁤Relevanz: ⁤Der ‍Alt-Text sollte immer‍ in direktem Bezug zum⁤ umgebenden Text und zur gesamten ‌Seite stehen. Damit trägst du dazu bei,​ dass ⁢die Suchmaschinen ⁤das Bild und seine Bedeutung besser⁢ einordnen können.

Ein‍ weiterer wichtiger Aspekt ist die Länge:⁤ Der‌ Alt-Text sollte kurz und prägnant sein, ⁣idealerweise nicht mehr als‌ 125‌ Zeichen ‍umfassen. Dies ist besonders ⁣wichtig für Screenreader, die ⁤den Text ​für sehbehinderte Nutzer ‌vorlesen. Zudem sollte der ⁢Alt-Text Schlüsselwörter⁢ enthalten, welche ​die Seite unterstützen. Allerdings ​sollte man darauf achten, dass das Keyword ⁤sinnvoll eingebunden und ​nicht⁢ einfach hineingestopft wird, da dies als Keyword Stuffing ‍betrachtet werden kann und⁤ negative‍ Auswirkungen auf das Ranking ​haben⁤ könnte.

Zu ​guter Letzt ist die ‌Vermeidung von redundanten Informationen ein Schlüsselfaktor. Wenn ein ‍Bild bereits eine sichtbare Bildunterschrift‌ hat, ‍solltest du diese Informationen nicht einfach im Alt-Text wiederholen. Stattdessen ​sollte der Alt-Text‍ zusätzliche,⁢ relevante Informationen liefern, die in der Bildunterschrift nicht enthalten sind. Insgesamt ⁢trägt‍ ein gut geschriebener Alt-Text wesentlich zur Barrierefreiheit und⁣ SEO-Optimierung‍ bei, indem er sowohl Menschen als auch‍ Suchmaschinen wertvolle Informationen bietet.

Alt-Text in ⁢unterschiedlichen Content-Management-Systemen

In‍ den verschiedenen Content-Management-Systemen (CMS) gibt ​es⁤ spezifische Verfahren⁤ und Interfaces zur ⁣Verwaltung⁤ von Alt-Text,⁤ die je⁤ nach System variieren können. In⁣ WordPress stellt das Hinzufügen von ‌Alt-Text eine relativ einfache Aufgabe dar. Beim⁢ Hochladen eines Bildes in⁤ die Mediathek gibt es ein⁤ separates Feld für ⁢ Alt-Text, ‍das⁣ direkt ausgefüllt werden ⁤kann. Dieses Feld befindet sich ⁢normalerweise im Bearbeitungsbereich des Bildes ​in​ der‌ Mediathek, ‍was die Zugänglichkeit und Bearbeitbarkeit⁣ erleichtert. Auch Plugins wie Yoast SEO erleichtern⁤ das Auffinden und Korrigieren ⁢von⁣ fehlendem oder unzureichendem Alt-Text.

In Joomla⁤ hingegen gestaltet sich der‌ Prozess ‍etwas anders.⁣ Beim Hinzufügen​ eines Bildes über den Medienmanager kann der Alt-Text in den​ Bildeigenschaften ‌angegeben‍ werden. Es ist wichtig, diesen Schritt nicht zu überspringen, da‍ Joomla-Benutzer oft dazu neigen, diese‍ Funktionalität zu übersehen. Hier können Erweiterungen wie​ JCE Editor helfen, die ‌Arbeit zu vereinfachen, indem sie ein benutzerfreundlicheres Interface​ für​ die Verwaltung von​ Alt-Text bieten.

Ein weiteres Beispiel ist Typo3, ein CMS, das besonders⁤ im deutschsprachigen Raum weit verbreitet ist.⁤ Typo3 ⁢verwendet ein spezielles Feld ⁣für die Barrierefreiheit ‍ in der Bildverwaltung, wo⁣ Alt-Text eingefügt wird. Da Typo3 oft in komplexen Webseiten eingesetzt wird, ist⁤ die ⁢sorgfältige Verwaltung von Alt-Texten hier besonders⁢ wichtig. Entwickler und ‍Redakteure müssen eng zusammenarbeiten, um ⁢sicherzustellen, dass alle Bilder ‍korrekt betextet​ sind, was‍ die Benutzerfreundlichkeit und SEO-Leistung der Webseite erheblich verbessern kann.

Unterschied zwischen Alt-Text und Titel-Attribut

Der Unterschied⁢ zwischen Alt-Text ⁤ und ‍ Titel-Attribut liegt hauptsächlich in ihrer Funktion und ihrem Zweck im HTML-Code. Während⁢ der Alt-Text als alternativer Text für⁣ Bilder dient, wenn diese nicht geladen werden können oder von Benutzern mit‌ Sehbehinderungen​ gelesen werden, bietet‌ das ⁢Titel-Attribut ‍zusätzliche Informationen,‌ die ⁣angezeigt werden, wenn ‌der Benutzer mit der Maus über ⁢ein Element fährt. Der Alt-Text ​ist für⁢ die Barrierefreiheit von Websites ⁣unverzichtbar und wird von Screenreadern vorgelesen, was ‍nicht nur den Zugang zu ⁤visuellen Inhalten verbessert, sondern ​auch ⁤die Relevanz von‌ Bildern für Suchmaschinen​ erhöht. Das ​Titel-Attribut hingegen spielt eine untergeordnete Rolle bei der Suchmaschinenoptimierung, da‍ es⁢ von den meisten Suchmaschinenalgorithmen weniger berücksichtigt wird.

Ein ‍weiterer ‌wichtiger ‍Aspekt⁤ ist‌ der Anzeigestil dieser Attribute. ⁤Alt-Text wird nur sichtbar, wenn ein ​Bild nicht angezeigt werden‍ kann, während das ⁢Titel-Attribut⁣ als kleines ⁣Popup-Fenster erscheint, wenn der‌ Benutzer mit ‍der ​Maus über das Bild fährt. Aufgrund dieser Unterschiede bevorzugen‍ Suchmaschinen das Attribut alt, was es zu ​einem essenziellen Bestandteil jeder⁢ SEO-Strategie macht.⁢ Es ist wichtig ​zu beachten, dass der Alt-Text kurz ‌und prägnant sein ⁣sollte, um die Hauptidee des Bildes zu vermitteln, während das Titel-Attribut‌ eher ‍dazu‌ verwendet werden kann, zusätzliche kontextuelle Informationen ‌zur Verfügung zu stellen. Beide Elemente unterstützen ‍jedoch die Benutzererfahrung, indem ​sie ergänzende ⁤Inhalte ⁢bereitstellen,‌ die den Zugang ⁣zu Informationen ⁢erleichtern und den Wert einer Webseite erhöhen.

Fehlerquellen und typische Probleme bei der Alt-Text-Erstellung

Bei ‌der Erstellung ​von Alt-Texten‍ gibt‌ es verschiedene Fehlerquellen und typische​ Probleme, ‍die häufig auftreten ​und die Wirksamkeit ‌der Alt-Texte ⁣beeinträchtigen können. Eines der häufigsten ⁤Probleme ist die Vernachlässigung ‍der⁤ Relevanz​ und Präzision. Alt-Texte sollten so genau ⁢wie​ möglich beschreiben, was auf​ einem Bild ⁤zu sehen ist, und⁣ dabei relevante Schlüsselwörter⁤ enthalten, die den ‌Inhalt‍ des Bildes widerspiegeln. Ein allgemeiner oder​ zu kurzer Alt-Text, wie z.B. „Bild“ oder​ „Foto“, bietet keinen Mehrwert und wird von Suchmaschinen möglicherweise ignoriert. Ein weiterer typischer Fehler ist die Überoptimierung. Das Einfügen von übermäßig⁤ vielen Schlüsselwörtern⁣ oder das​ unnötige Wiederholen von Begriffen kann als⁣ Spamming betrachtet werden und letztendlich dazu führen, dass ⁤die Seite von‌ Suchmaschinen‍ abgestraft wird.

Ein weiteres häufiges Problem ist die Unkenntnis über die richtige ⁤Länge von Alt-Texten. Obwohl es ⁤keine festgelegte Anzahl ⁢von Zeichen gibt, sollte ein Alt-Text in der ⁣Regel zwischen 50‌ und 125 Zeichen lang sein.​ Zu lange Alt-Texte können dazu führen, dass wichtige ⁢Informationen abgeschnitten werden, während zu⁣ kurze Alt-Texte möglicherweise nicht⁢ genügend Kontext ⁤bieten. Technische Fehler,‍ wie‌ das Vergessen ‍von Alt-Texten bei dekorativen Bildern oder das​ Hinzufügen ‍von Alt-Texten​ zu verzierenden Elementen, die keine Informationen vermitteln, sind ebenfalls häufige Stolpersteine.

Schließlich ist der Mangel an Konsistenz ⁣ein weiteres Problem. Unterschiedliche Schreibweisen ​oder das Verwenden ​verschiedener Sprachstile ‌bei der Beschreibung ähnlicher Bilder können zu Verwirrung ⁣bei ⁤Nutzern führen und die Benutzerfreundlichkeit der Website beeinträchtigen. Kontinuierliches Testen, Überprüfen und Anpassen der Alt-Texte​ sorgt dafür, dass sie korrekt und⁤ nützlich ⁤bleiben.

Häufig gestellte Fragen

Was ist ‍Alt-Text und warum ist er wichtig für SEO?

Alt-Text, auch ‌als Alternativtext bekannt, ist eine ‌Textbeschreibung, die​ in‍ den HTML-Code eines Bildes⁣ eingebettet wird.⁢ Dieser Text erscheint, wenn ⁣das Bild⁤ nicht geladen werden kann und bietet ⁣eine ⁣Beschreibung des⁢ Bildinhalts ‍für ​Screenreader, die von sehbehinderten Nutzern verwendet werden.⁢ Aus SEO-Sicht⁣ trägt⁣ Alt-Text dazu bei, ⁣die Bildinhalte für Suchmaschinen‌ zugänglich zu machen, da Suchmaschinen-Crawler​ den‍ Text lesen‍ und indexieren ⁢können. Dies hilft dabei,​ die Bilder ​in den⁣ Suchergebnissen besser ‍zu platzieren und⁤ somit die ⁤Sichtbarkeit und den Traffic⁤ zu erhöhen.

Wie sollten effektive Alt-Texte ‌formuliert werden?

Effektive Alt-Texte ⁣sollten präzise, beschreibend und relevant sein. ‌Sie sollten die‌ wesentlichen Merkmale des Bildes klar und korrekt wiedergeben, ohne überflüssige Informationen zu enthalten. Idealerweise enthalten​ sie auch relevante Keywords, um die‌ Relevanz des Bildes in Bezug auf die Suchanfrage zu ‌erhöhen. Es ist⁤ jedoch wichtig, dass der ⁤Text natürlich ⁤und⁣ lesbar bleibt, und nicht mit ⁤zu vielen Schlüsselwörtern überladen‍ wird, da dies als Keyword-Überfüllung betrachtet werden könnte und ⁣negative Auswirkungen auf das Ranking haben kann.

Welche häufigen⁢ Fehler werden bei der​ Erstellung von Alt-Texten gemacht?

Ein häufiger​ Fehler bei der Erstellung von Alt-Texten ist​ die Verwendung nichtssagender oder generischer Beschreibungen wie „Bild1“ oder „Foto123“. Solche Beschreibungen bieten ‌weder⁢ den ⁣Nutzern ‌noch den ‌Suchmaschinen nützliche Informationen. Ein weiterer Fehler ist das völlige Fehlen von Alt-Text, ‍was die Zugänglichkeit für sehbehinderte Nutzer und ⁣die Indexierbarkeit durch Suchmaschinen einschränkt. Darüber hinaus ⁢kann ⁢die Verwendung von zu langen oder überoptimierten Alt-Texten mit unnötig vielen Keywords als spammig wahrgenommen werden und negative SEO-Auswirkungen haben.

Gibt es Best Practices für die Platzierung von Alt-Texten?

Ja, es gibt mehrere Best ‍Practices für die Platzierung von⁤ Alt-Texten. ‍Jeder​ Alt-Text sollte einzigartig‍ sein und das jeweilige​ Bild genau beschreiben. Es ist ratsam, relevante Keywords einzubeziehen, aber immer ⁢auf‍ eine natürliche Lesbarkeit zu ⁣achten. Zudem sollten Alt-Text-Längen⁤ im ​moderaten Bereich bleiben, in der Regel nicht mehr als 125 Zeichen. Wichtig ​ist auch, dass man Alt-Text‌ für alle relevanten‍ Bilder auf einer ⁤Webseite einsetzt,⁢ insbesondere für Bilder, die wesentlichen‍ Inhalt liefern oder zur ​Suchmaschinenoptimierung beitragen können.

Michael Posdnikow

CEO, elato.

Wir machen SEO, SEA & CRO...
... und Du mehr Umsatz!

Wir machen SEO, SEA & CRO...
... und Du mehr Umsatz!